Neuigkeiten

03.10.2019, 07:19 Uhr
Sendener Haushalt entwickelt sich weiter positiv
Vier Jahre in Folge ohne neue Schulden / Rücklage steigt weiter an
Der Sendener Haushalt entwickelt sich weiter sehr positiv. Dies macht die Jahresrechnung 2018 deutlich, die heute den Stadtratsmitgliedern zur Verfügung gestellt wird. Sendens Erster Bürgermeister Raphael Bögge: „Seit 2015 verantworte ich den Haushalt der Stadt. Seitdem gibt es mit der Ausnahme für den Kauf der Immergrünstuben keine Neuverschuldung. Gleichzeitig steigt die Rücklage deutlich an und investiert Senden in seine Zukunft.“
Jährlich senkt Senden auch seinen Schuldenstand. Mit diesem Weg stärken wir gemeinsam die Zukunft unserer Stadt, freut sich Raphael Bögge über die positive Entwicklung. Diese Ergebnisse sind auf konsequentes Verwaltungshandeln, eine gute Haushaltsführung und Verantwortungsbewusstsein zurückzuführen. „Ich bedanke mich bei allen, die in den letzten Jahren an dieser guten Entwicklung beigetragen haben“, führt Sendens Erster Bürgermeister aus. „Gemeinsam mit dem Stadtrat möchte ich diesen Weg fortsetzen“, wirft Raphael Bögge auf die nun beginnende Haushaltsplanaufstellung 2020. 
 
Ist-Schuldenstand zum 1.1.:
 
2014: 14,475 Mio.€
2015: 13,801 Mio.€
2016: 13,191 Mio. €
2017: 12,561 Mio. €
2018: 11,911 Mio. €
2019: 11,256 Mio. €
Gesamt – 3,2 Mio.€
 
 
Rücklage zum 31.12.:
2014: 1,088 Mio. €
2015: 2,315 Mio. €
2016: 2,110 Mio. €
2017: 6,394 Mio .€
2018: 8,254 Mio. €